Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Die goldenen zwanziger
   Der kriegsverlauf von 1942-1945
   Die literarische entwicklung in der bundesrepublik deutschland (1949 - heute)
   Adolf hitler
   2. weltkrieg
   Kinderarbeit in deutschland
   Die römische frau
   Der kriegsverlauf von 1942 - 1945
   Das attentat auf hitler am 20.juli 1944
   Referat über die entstehung der ddr
   Die rolle der frauen während der französischen revolution
   2. weltkrieg
   Vorabiklausur geschichte leistungskurs
   Spezialgebiet geschichte: querschnitt durch die amerikanische geschichte (1607 - 2001)
   Die raf
alle kategorien




  Kaschmirkonflikt



Kaschmir   Hintergrundwissen zu Kaschmir Kaschmir besteht aus den beiden Landschaften Jammu und Kaschmir im Nordwesthimalaja. Es war 1848-1947 ein selbständiges Fürstentum. Die Größe beträgt ungefähr 220 000 Quadratkilometer, das sind beinahe zwei Drittel der Fläche von Deutschland. Dort leben etwa zehn Millionen Menschen. Es befindet sich zwischen Pakistan und Indien. Der Kaschmirkonflikt: Ursachen: Bei der Teilung Britisch-Indiens in das mehrheitlich hinduistische Indien und das muslimische Pakistan, die am 15/08/1947 in die Unabhängigkeit entlassen wurden, war bestimmt worden, das die Fürstentümer darüber zu entscheiden hätten, welchen der beiden Staaten sie angehören sollten; wobei jedoch vorgesehen war, die Fürstentümer mit überwiegend muslimischer Bevölkerung Pakistan, mit hauptsächlich hinduistischer Bevölkerung Indien zuordnen.

Lediglich der Maharadscha von Jammu und Kaschmir, Sir Hari Singh(1925-1952), selbst ein Hindu, während die Bevölkerung zu etwa ¾ aus Moslems besteht, schloss sich zunächst keinem der beiden an. Nach inneren Unruhen begannen am 20/10/1947 von Pakistan unterstützte islamische Stammeskrieger nach Kaschmir einzudringen. Der Maharadscha richtete ein Gesuch um militärische Hilfe an Indien und trat am 20/10/1947 der Indischen Union vorläufig bei. Pakistan bezeichnet den Beitritt als illegal, da er dem Willen der überwiegend muslimischen Bevölkerung widerspreche, und entsandte Truppen ``zum Schutz der unterdrückten Moslems´´. Die Folge war ein zweijähriger Krieg zwischen beiden Ländern im Jahr 1947, bei dem sich dann auch China einen Teil Kaschmirs sicherte und das Land nunmehr zwischen drei Staaten aufgeteilt ist. Doch auch zahlreiche Vermittlungsversuche der UNO konnten den Konflikt nicht beilegen.

Im Gegenteil: Zwei weitere Kriege 1965 und 1971 verschärften die Situation weiter. Nach einer gescheiterten Volksabstimmung im indischen Teil Kaschmirs, an der sich nur zwei Prozent der Bevölkerung beteiligten, entstand eine Widerstandsbewegung im Volk. Kaschmir ist heute faktisch geteilt: ein Drittel gehört zu Pakistan, zwei Drittel zu Indien. Aktuelle Lage 1999-07-25 Obwohl der Grenzkrieg zwischen Indien Pakistan offiziell beendet ist, kam es nochmals zu Gefechten um Kaschmir. Angeblich sollen aus dem indischen Teil von Kaschmir pakistanische "Eindringlinge" vertrieben worden sein. 2002-01-14 Pakistan hat mit einer Kampfansage an militante Moslems den jüngsten Kaschmir-Konflikt mit Indien vorerst entschärft.

Der pakistanische Militärmachthaber General Pervez Musharraf ordnete ein Verbot von fünf islamischen Gruppen an, 2003-03-24 An der Waffenstillstandslinie in Kaschmir lieferten sich pakistanische und indische Armeeverbände schwere Artilleriegefechte. Die Streitkräfte wurden von Dehli in Alarmbereitschaft gesetzt und zusätzlich wurden Truppen in die umstrittene Region im Himalaja geschickt.  2003-04-12 Indien droht Pakistan einen militärischen Präventivschlag an. Der Grund: Ein Nachbarstaat von Pakistan gewährt Terroristen Unterschlupf. Die USA bieten ihre Dienste als Vermittler an. Zum einen wollen sie Druck auf Pakistan ausüben um gegen die islamischen Extremisten vorzugehen, zum anderen will Washington Indien dazu bewegen, Verhandlungen über die umstrittene Region im Himalaja aufzunehmen.

Folgen des Konflikts: Zwischen 17.000 und 47.000 Toten hat der Konflikt bereits gefordert. Die Staaten Pakistan und Indien verfeinden sich immer mehr und international steigt die Angst vor einem weiteren Krieg mit möglichen verheerenden Folgen, da beide Staaten Atomwaffen besitzen. Außerdem ist das ehemals als Paradies auf Erden bekannte Kaschmir, wie die Einwohner sagen, zur Hölle auf Erden geworden. Auch die Zahl der ökonomisch nicht unbedeutenden Touristen, von denen bis 1989 jährlich etwa 800.

000 in der wunderschönen Region erschienen, ist bis auf 10.000 im Jahr 1995 zurückgegangen.

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser



   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





| impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com