Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Le theatre de l'absurde en general:
   Die mode der 70-er jahre
   Klassizismus - historismus
   Griechische und römische tempel
   Bildende kunst
   Caspar david friedrich (1774- 1840)
   Salvador dali
   Die gotik - 1130 bis 1500 - einführung
   Merkmale der renaissance
   Claude monet
   Vincent van gogh
   Henry moore
   Das zeitalter des barock
   Expresionismus
   Expressionismus
alle kategorien




  Edvard munch:



Edvard Munch: "Der Schrei" Biographie: - geb. am 12. Dezember 1863 in Loten - 1885 Studium in Paris - lebte zwischen 1889 und 1907 meist in Paris und Berlin - stellte schockierende existentielle Grenzerfahrungen in Bildern wie z.B. "Angst" und "Melancholie" dar - 1902 - stellte in Berliner Secession unter Überschrift "Lebensfries" 22 Gemälde aus, hierzu auch wohl bekanntestes Werk "Der Schrei" - 1907 nach Nervenzusammenbruchin Kopenhagener Klinik eingeliefert, 1909 zurück nach Norwegen - 1906 - 1916 farbenfrohe "leuchtende" Landschaftsgemälde # Zeit der seelischen Ausgeglichenheit - zwanziger Jahre: zahlreiche Akte - Einblick in einsame Psyche des Künstlers gewährt "Selbstbildnis - Zwischen der Uhr und dem Bett" - Selbstportrait (1940 - 1942) - gest. am 23.

Januar 1944in Oslo - Werke: viele Radierungen, Lithographien, Holzschnitte, Selbstportraits, Land-schaftsgemälde, Bilder wie "Der Schrei" - schockierend, melancholisch Epoche - Anfangs Künstler des Naturalismus und Impressionismus, später eigener unverwechselbarer Stil - Wegbereiter des Expressionismus Stil + Technik + Aussage - oft erschöpfte, leblos wirkende Figuren, teils mit verborgenen Gesichtern, darüber die Formen einer unheilverkündenden Umgebung # zeigt Munchs Ängste vor Welt und Frauen, mystisches + grauenvolles, einschüchternd - symbolische Frauengestalten erscheinen mal als unschuldig-leidende Wesen, mal als gespenstige, dem Mann böse gesinnte Bestien und Geister # schildern Munchs Desinteresse an Frauen, seine Furcht + die desolate Einstellung ihnen gegenüber, wusste nichts mit ihnen anzufangen, kannte sie nicht, fürchtete ihr Wesen, weil er dieses nicht richtig beurteilte - Figuren ähneln Außerirdischen, ineinander verlaufende Farben # bedrückende Stimmung, wiederum mystisches - geschwungene, wellenartige Formen + Linien, auch bei Menschenartigen Wesen # verschwimmende Realität, miteinander verbundene Formen und entstellte Wirklichkeit, Welt wird verschleiert, Angst bewirkt Verdrängung und einbilden von Illusionen

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser



   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





| impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com