Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Nennen sie 3 konstruktionsgrundsätze und erklären sie diese
   1 kondensator und spule im wechselstromkreis
   Grundlagen
   Aerodynamik bei flugzeugen
   
   Leitungen
   Ersatzschaltbilder
   5. _bohren, reiben, senken
   Projekt fertigungstechnik pulvermetallurgie, sintern
   Digitale signalverarbeitung
   Analogschalter
   Qualitätswerkzeuge / tools of quality
   Logische elektronik
   Ir-datenübertragung
   Drucker und plotter
alle kategorien




  Brücken:



Brücken:  Es gibt grundsätzlich 3 verschiedene Arten von Brücken:   - Bogenkonstruktionen Hängekonstruktionen Balkenkonstruktionen     Es gibt Brücken aus Holz, Eisen, Stahl, Stein, Spannbeton, aber auch Naturbrücken.     Naturbrücken: Sie entstehen durch Erosion, liegen meistens abseits – daher keine Verwendung als Verkehrsweg   Steinbrücke: Mit Ausnahme von ganz geringen Spannweiten nur Bogenkonstruktionen, weil im Bogen nur Druckkräfte wirken.   z.B.: Fabriciusbrücke (Rom) seit über 2000 Jahren in Verwendung; Brückenbogen 26m Durchmesser. Der Sichtbare Halbkreis ergibt mit dem Flussbett einen Vollständigen Kreis.

Antike Vorstellung, dass der Kreis die vollkommene Form ist (diese Überlegung findet sich auch im Panteon wieder). Die kleine Öffnung dient bei Hochwasser zur Erhaltung des Druchlassprofiles.   Holzbrücke: Kann auch Biegespannungen aufnehmen (Stein nicht). Die Möglichkeit Holz auf Zug zu beanspruchen macht neue Konstruktionsformen möglich.   z.B.

: Rosannabrücke (Tirol) älteste Brücke Österreichs. Seit 1972 Denkmalgeschützt. Wurde 1975/76 restauriert. Spannweite 18m. Besonderheit: keine Eisenteile, oder Nägel verwendet, sondern nur mit Keilen verspannt.   Faserbrücke: Besteht nur aus Fasern.

Hohe Zugfestigkeit – nur Hängekonstruktionen.   z.B.: Hängebrücke in Süd – Afrika Spannweite: 45m; wurde 1350 errichtet Nachteile: - hohe Erhaltungskosten (verschiedene Provinzen zahlen für die Erhaltung) - Windanfälligkeit - nur für Personen (keine Pkw)   Eisenbrücke: Ab den 18 Jhdt. Wurde für Eisenkonstruktionen Gusseisen verwendet, das Spröde wird und nur für Zugansprüche weniger geeignet ist – Sprödebrüche   z.B.

: Coalbrookdale Bridge (England) 1775 – 1779 wurde Brücke errichtet. Spannweite: 31m   Stahlbrücke: Stahl hat eine hohe Zug – und Druckfestigkeit. Das ermöglicht große Spannweiten, bei geringerem Materialaufwand und Konstruktionsgewicht.   z.B.: Brooklyn Bridge (New York) Sie wurde von Johann Roebling geplant.

Leider ist er dann gestorben, und sein Sohn hat sie von 1870 – 1883 gebaut. Spannweite: 488m. Sie war 20 Jahre lang die längste Hängebrücke der Welt.   Spannbeton: Beim Spannbeton werden die Zugspannungen durch die Stahleinlage übernommen. Beim Spannbeton wird durch eine spezielle Vorrichtung eine Erhöhung der Tragfähigkeit erzielt. Dadurch können Konstruktionsteile leichter und schlanker gefertigt werden.

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser



   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





| impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com